Termine online buchen
Zahnarzt Matthias Vogelsang erklärt Patientin Zahnschiene

10.02.20

Sportmundschutz beugt Zahnverletzungen vor

Kim&Herzog in Osnabrück stellt individuelle Schienen zum Schutz der Zähne beim Sport her.

Für Boxer, Eishockeyspieler und Footballer ist der kleine Beschützer selbstverständlich: Beim Sport tragen sie einen speziellen Mundschutz, um ihre Zähne vor Schaden zu bewahren. Doch auch beim Handball, Basketball, Mountain­biken, Skifahren oder Tennis kann ein unglücklicher Sturz schnell zu dentalen Verletzungen führen. In acht von zehn Unfällen, in denen die Zähne betroffen sind, sind die gut ­sichtbaren oberen Schneidezähne beschädigt.

Für jede Sportart der richtige Mundschutz

Dabei lassen sich Zähne mit einer Mundschiene, die Aufprälle abfedert, gut schützen. So eine Sportschiene fertigen wir bei uns in der Praxis Kim&Herzog für jeden Sportler und seine Sportart passgenau an: Dafür nehmen wir zunächst einen Abdruck vom Gebiss, um dann im Zahnlabor eine individuelle Schiene anfertigen zu können. Der Vorteil gegenüber einem Mundschutz aus dem Sportgeschäft: Alle Besonderheiten der Zähne des ­Sportlers werden berücksichtigt. So hat der Schutz möglichst keinen Einfluss auf Sprache und Atmung – und der Träger kann seine Leistung im Sport wie gewohnt bringen.

Schutz für Milchzähne

Auch bei Kindern, die gerade mit einer Sportart anfangen, kann die kleine Schiene eine große Wirkung entfalten und Milchzähne sowie erste bleibende Zähne schützen. Den Schutz können wir in der Lieblingsfarbe oder mit Muster anfertigen – so machen wir ihn auch Nachwuchssportlern schmackhaft.

Jetzt Termin vereinbaren und Schiene anpassen lassen!

Laden ...